Allgemeine Geschäftsbedingungen Personalvermittlung BUTZ medical.personal.training

§ 1 Allgemeines

  1. BUTZ medical.personal.training verpflichtet sich jeden Auftrag gewissenhaft und sorgfältig zu erfüllen.
  2. Der Auftraggeber erklärt sich bereit, alle Auftrag erforderlichen Unterlagen oder Daten zur Verfügung zu stellen oder zu ermöglichen, dass diese von BUTZ medical.personal.training erstellt werden können. Dies gilt vor allem für Unterlagen, die bei einer Mitwirkung an einer Personalbeschaffung benötigt werden, wie die Abfassung einer Stellenbeschreibung und die Ermittlung eines Anforderungsprofils.
  3. BUTZ medical.personal.training sichert vertrauliche Behandlung aller im Rahmen des Beratungsauftrages erhaltene Daten und Informationen zu.
  4. Die Bewerberespose. Die der Auftraggeber von BUTZ medical.personal.training erhält, bleiben Eigentum von BUTZ medical.personal.training. Jedes Bewerberexpose ist streng vertraulich zu behandeln, es ist bei Nichteinstellung des Bewerbers unverzüglich BUTZ medical.personal.training zurückzugeben oder zu löschen. Eine Weitergabe an Dritte sowie erstellen von Kopien für den eigenen Gebrauch ist nicht erlaubt.

§ 2 Honorar

  1. Der Honoraranspruch entsteht, wenn ein Arbeitsverhältnis zwischen Auftraggeber oder einem mit ihm verbundenen Unternehmen und von BUTZ medical.personal.training vorgeschlagenen Bewerber zustande gekommen ist.
  2. Alle nachgenannten Honorarbeträge werden sofort ohne Abzug fällig und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§ 2.1 Vermittlung

Das Vermittlungshonorar beträgt in der Regel 15% vom Jahreseinkommen, sofern per Vertrag nichts anderes vereinbart worden ist. Das der Berechnung zugrundeliegende Jahreseinkommen versteht sich unter Einschluss aller Monatsgehälter, Weihnachtsgratifikationen, Urlaubsgeld und variabler Gehaltsbestandteile.

§ 2.2 Sonderleistungen und Nebenkosten

Sonderleistungen wie Eignungstests, Nebenkosten, Reisekosten, der Bewerber oder Postkosten werden dem Auftraggeber gesondert in Rechnung gestellt.

§ 2.3 Anzeigengestützte Personalsuche in Printmedien

Bei der anzeigengestützten Personalsuche Printmedien wird der Leistungsumfang vor Auftragserteilung individuell definiert und nach der Durchführung entsprechend der getroffenen Vereinbarungen berechnet.

§ 3 Zahlungsbedingungen

Die Rechnungen sind nach Erhalt sofort und zur Zahlung ohne Abzug fällig. Auf alle Beträge wird die gesetzliche Mehrwertsteuer erhoben.

§ 4 Kündigung

Der Vermittlungsvertrag kann von beiden Vertragsparteien jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von vier Wochen schriftlich gekündigt werden.

§ 5 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere ergänzend gelten die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches über Maklervertrag §§ 652 ff. BGB. Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Anstelle der unwirksamen oder Teilbestimmungen tritt eine solche, die dem wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

§ 6 Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vermittlungsvertrag ist Augsburg.

ODER

Hilfe benötigt?